Eigner 65 S 'Li-Janne'

“Wie würde man dort jedoch mit der Anforderung „rollstuhlgerecht“ umgehen. Dabei hat das Steeler-Team gezeigt, was es kann und was bei Steeler an erster Stelle steht: lösungs- und kundenorientiertes Denken.”

Wenn man, wie wir, in Urk, einer ehemaligen Insel in der Zuiderzee, geboren wurde und aufgewachsen ist, ist man im wörtlichen wie übertragenem Sinne mit dem Wasser in all seinen Erscheinungsformen verbunden. Ich wuchs als jüngster Sohn einer Fischerfamilie auf, sodass Wasser und Abenteuer schon früh dazugehörten und mich nie wieder losgelassen haben.

So begann es mich auch wieder zu kitzeln, als wir 2014 einen Familienurlaub auf dem Wasser beschlossen. In jenen Sommerferien erlebten wir als Familie die Freiheit auf dem Wasser und die Abenteuer, die jeder neue Tag mit sich bringt. Dies ist uns bei der Suche nach einem eigenen Boot nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Tja, und hier beginnt es eigentlich erst – so viele Typen und Größen, wie können wir ein Boot finden, dass zu uns passt, denn schließlich hatten wir doch noch einige besondere Wünsche… Das Boot sollte solide, zuverlässig, sicher und für unsere jüngste Tochter rollstuhlgerecht sein.

Zuerst einmal eine Suche im Internet, aber bei unseren Anforderungen schieden alle herkömmlichen Bootsbauer, die in Konzepten und Optionslisten denken, aus. Wir suchten etwas Neues und so fiel unsere Aufmerksamkeit auf Steeler Yachts. Ein neuer Akteur im Motorbootmarkt, bei dem eine Survey 55, die viele unserer Anforderungen erfüllte, zu kaufen war. Wie würde man dort jedoch mit der Anforderung „rollstuhlgerecht“ umgehen, denn letzten Endes war dies das Wichtigste. Und gerade dabei hat das Steeler-Team gezeigt, was es kann und was bei Steeler an erster Stelle steht: lösungs- und kundenorientiertes Denken. So wurde schon nach kurzer Zeit der Kaufvertrag unterzeichnet und konnten die Umbauten vorgenommen werden: 2 Eingänge in der Reling, Einbau eines Rollstuhllifts zur Dinette im Salonboden und last, but not least, eine Duschliege. Relativ umfangreiche Arbeiten, aber auch hier demonstrierte Steeler Kreativität in optima forma.

Und so konnte also unsere ganze Familie ab 2015 genießen. Nach 2 Saisons war uns klar, Genuss finden wir auf dem Wasser und dann mit der ganzen Familie … Es stellte sich nur die Frage, ob wir bei unserem alten Boot bleiben oder uns für einen Neubau entscheiden sollten, wobei wir von den ersten Zeichnungen an darauf achten können, dass das Boot alle unsere Anforderungen und Wünsche erfüllt. Die Entscheidung war schnell getroffen: Neubau! Aber oje, wie geht das nun vonstatten? Wiederum eine große Auswahl an Werften, wo das eine Boot noch schöner aussah als das andere. Aber wer ist der beste und versteht unsere Bedürfnisse? Die Antwort fand sich schnell: Genau, das Steeler-Team!

Und so haben wir im Oktober 2016 den Bau der „Li-Janne“, einer neuen NG 65 S line, dem Flaggschiff von Steeler – und von uns – in Auftrag gegeben.

Close